Durchblick vermittelt – mit Powerserv

Zum neuen Job durch Mitarbeiterempfehlung

Titelbild Blogbeitrag Daumen hoch Mitarbeiterempfehlung
29. Dezember 2020
von DV
Für Bewerber Für Mitarbeiter Tipps

Tipps für den Aufbau, die Formatierung und Gestaltung des eigenen Lebenslaufes finden Sie überall in einschlägigen Karrierenetzwerken, so auch bei uns. Hier erfahren Sie, warum auch die ART der Übermittlung Ihrer Bewerbung wichtig ist. Es heißt: gute Leute kennen gute Leute. Persönliche Empfehlungen steigern Ihre Erfolgschancen bei der Bewerbung enorm. Da wir immer auf der Suche nach guten Leuten sind, gibt es bei Powerserv 100 Euro Prämie für jede erfolgreiche Mitarbeiterempfehlung.

Gary Burnison ist der CEO einer Beratungsfirma und führt seit zwanzig Jahren  Vorstellungsgespräche mit möglichen Mitarbeitern. In einem Gastbeitrag zur Kategorie “Land the job” für den Nachrichtensender CNBC erzählt er von einer Bewerbung, die er bis heute nicht vergessen kann, und warum sie einen bleibenden Eindruck bei ihm hinterlassen hat. Neben einem fehlerfreien und gut sortierten Lebenslauf war es vor allem die Art, wie er die Bewerbung erhalten hat; über eine Mitarbeiterempfehlung.

Knowing someone who can refer you is the most effective way to get an employer’s attention.

Er schreibt: „Jemanden zu kennen, der Sie empfehlen kann, ist der effektivste Weg, die Aufmerksamkeit eines Arbeitgebers zu bekommen“. Die Tatsache, dass er die Bewerbung von einem Kollegen erhalten hat, war ein wichtiger Grund, dass er sich die Bewerbung überhaupt angesehen hat. Aber was ist, wenn man nunmal nicht gerade die richtige Person für eine Empfehlung Job kennt? “Machen Sie Ihre Hausaufgaben, recherchieren Sie. Finden Sie heraus, ob Sie jemanden kennen, der jemanden kennt der eine Verbindung herstellen kann” so Burnison.

Klingt aufwändig. Lohnt es sich denn? Wir sagen, ja! Wir haben fünf Gründe zusammengetragen, warum sich eine Bewerbung über Mitarbeiterempfehlung auszahlt.

Durch Vertrauen entsteht mehr Aufmerksamkeit

Es ist wie im täglichen Leben. Sicher kennen Sie ein paar Menschen, deren Urteil Sie sofort vertrauen würden. Ob Restaurant, ein gutes Buch oder den neuen Kinofilm. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie für diese Dinge eine Entscheidung aufgrund einer Empfehlung treffen ist vermutlich sehr hoch. Dabei ergeben sich gleich zwei Vorteile. Zum einen kommt der Vorschlag von jemanden, der Sie kennt und weiß, was Ihre Vorlieben sind. Außerdem sparen Sie sich die Zeit für die Suche nach einem geeigneten Lokal, Buch oder Film. Bei einer empfohlenen Bewerbung weiß der gemeinsame Kontakt also auch, worauf er sich einlässt und schenkt diesem Lebenslauf mehr Aufmerksamkeit.

Die Mitarbeiterempfehlung ist eine Vorauswahl

Werden Sie von jemanden empfohlen, weiß derjenige welche Qualifikation das Unternehmen sucht und welche persönlichen Eigenschaften Sie mitbringen. So entspricht die Empfehlung einer Vorauswahl. Der Mitarbeiter würde Sie wahrscheinlich nicht ins Rennen bringen, wenn Sie nicht zum Unternehmen passen oder für die Stellenanzeige geeignet sind. Das bringt uns gleich zum dritten Punkt.

Die Weiterempfehlung ist zuverlässig 

Der Mitarbeiter wird Sie nur empfehlen, wenn Sie wirklich für den Job geeignet sind. Alles andere würde seinem eigenen Image schaden. Das Prinzip “Mitarbeiter werben Mitarbeiter” funktioniert besonders gut für Empfehlungen, die ein gutes Licht auf den Empfehler selbst werfen. Werden Sie von Freunden, Bekannten oder einem Familienmitglied für eine Position vorgeschlagen, so können Sie dies als Auszeichnung für Ihre Zuverlässigkeit sehen.

Empfohlene Bewerber haben eine höhere Erfolgsquote 

Eine offene Stelle dem persönlichen Netzwerk zu empfehlen vereint gleich zwei positive Aspekte miteinander. Der Mitarbeiter kennt sowohl das Unternehmen und hat auch den berühmten “Blick hinter die Kulissen” und er kennt auch den potenziellen Bewerber, seine Persönlichkeit und wahrscheinlich seine Arbeitsweise. Eine Empfehlung wird man wohl nur geben, wenn man denkt, dass beide Seiten gut zusammen passen und voneinander profitieren können. Durch den persönlichen Kontakt zwischen Mitarbeiter und empfohlenen Bewerber weiß dieser besser, worauf er sich einlassen wird. Auch eine vor längerer Zeit veröffentlichte Studie zu Mitarbeiterempfehlungs-Programmen zeigt: sieben Empfehlungen führten durchschnittlich zu drei Arbeitsverträgen.

Vorgeschlagene Mitarbeiter sind loyaler

Diese vier genannten Punkte sprechen dafür, dass sich neue Kollegen, die von Mitarbeitern empfohlen wurden, eher im Unternehmen wohlfühlen werden. Eine gemeinsame Studie der Uni Bamberg mit der Karriereplattform “Monster” fand dazu folgendes heraus: 

66% der Befragten sagen: Empfohlene Mitarbeiter passen besser zu unserer Unternehmenskultur. 

63% der Befragten sagen: Empfohlene Mitarbeiter sind loyaler.

Mögliche Risiken

Neben den Vorteilen, die eine Bewerbung via Empfehlung bringt gibt es aber auch Punkte, die dagegen sprechen. Laut Studie der Uni Bamberg wollen ein Viertel der befragten Mitarbeiter keine geeigneten Kandidaten empfehlen, weil sie Berufliches und Privates lieber getrennt halten. Auch kann ein zu kleines Netzwerk hinderlich sein für eine Empfehlung zum Traumjob. Hier kann die oben genannte gründliche Recherche Abhilfe leisten.

 

100 Euro Belohnung bei erfolgreicher Einstellung

Sie kennen jemanden, der sich bestens für eine unserer ausgeschriebenen Stellen eignet? Sehr gut! Bringen Sie Powerserv und Ihren Top-Tipp zusammen und sichern Sie sich 100,- Euro POWER-BONUS! Wird der Kandidat oder die Kandidatin eingestellt und absolviert erfolgreich den Probemonat, erhalten Sie 100 Euro Prämie für Ihre Mitarbeiterempfehlung.

Hier finden Sie alle Infos zu unserem Mitarbeiterempfehlungs-Programm sowie Teilnahmebedingungen und Formulare.

Zurück

Diese Seite teilen:
Icon - per Email teilen Icon -auf Facebook teilen Icon - Auf XING teilen Icon - Auf LinkedIn teilen