Sicherheit vermittelt

Rund um steuerfreie Zukunftssicherung

Was ist eine Gehaltsumwandlung? Wofür werden die EUR 25,00 verwendet?

  • Gemäß § 3 (1) 15a EStG kann ein Dienstnehmer bis zu EUR 25,00 seines Monatsbezuges in eine Zukunftssicherung in Form meiner Lebensversicherung umwandeln.
  • Der Nettoaufwand beträgt zwischen EUR 18,75 und EUR 12,50 – abhängig von Grenzsteuersatz des Mitarbeiters.
  • Der Differenzbetrag auf EUR 25,00 wird aus dem Steuervorteil finanziert.
  • Diese steuerfreien EUR 25,00 werden als Prämie in eine Lebensversicherung - direktüber eine Bezugsumwandlung - einbezahlt.

Zuletzt aktualisiert am 2016-10-03 von Chris Schnagge.

Welche Vorteile haben ich als Mitarbeiter?

  • Lohnsteuerfreie Beträge bis EUR 300,-- pro Jahr
  • Höhere Erträge durch Steuerersparnis und Gruppenkonditionen (im Vergleich zur privaten Vorsorge)
  • Unverfallbarkeit des Versicherungsanspruches ab der ersten Einzahlung
  • Zusätzliche Pensionsvorsorge

Zuletzt aktualisiert am 2016-10-03 von Chris Schnagge.

Welche Form der Lebensversicherung ist möglich?

Grundsätzlich sind sämtliche Varianten der KLV möglich:

  • Erlebensversicherung bis Eintritt des gesetztlichen Pensionsalters
  • Er- und Ablebensversicherung (bis Eintritt des gesetzlichen Pensionsalters oder 15 Jahre Laufzeit)

Zuletzt aktualisiert am 2016-11-07 von Chris Schnagge.

Wie lange ist die Vertragsdauer (Laufzeit)?

Je nach gewähltem Tarif gibt es unterschiedliche Mindestlaufzeiten:

  • Erlebensversicherung: muss eine Laufzeit bis zum gesetzlichen Pensionsantritt haben
  • Er- und Ablebensversicherung: Vertragslaufzeit bis Pensionsantritt, max. jedoch 15 Jahre

Zuletzt aktualisiert am 2016-11-07 von Chris Schnagge.

Können Sie während der Laufzeit von der Bezugsumwandlungs-Vereinbarung zurücktreten?

Ja, die Bezugsumwandlungs-Vereinbarung kann vom Versicherten widerrufen werden.

Zuletzt aktualisiert am 2016-10-04 von Chris Schnagge.

Wer erhält die Polizze?

Die Polizze muss beim Dienstgeber hinterlegt sein, der Mitarbeiter erhält auf Wunsch eine Kopie.

Zuletzt aktualisiert am 2016-10-04 von Chris Schnagge.

Sind die Leistungen am Ende der Laufzeit zu versteuern?

Nein, der Mitarbeiter erhält die fällige Kapitalleistung steuer- und sozialversicherungsfrei. Es handelt sich also quasi um eine Brutto- für Nettoveranlagung.

Zuletzt aktualisiert am 2016-10-04 von Chris Schnagge.

Was geschieht, wenn Sie aus der Firma ausscheiden?

Sie erhalten die Originalpolizze von Ihrem Dienstgeber und können wie folgt frei darüber verfügen:

  • Die Zahlung kann privat fortgesetzt und auch erhöht werden.
  • Eine Übernahme durch den nächsten Arbeitgeber ist möglich.
  • Der Vertrag kann rückgekauft werden, die Auszahlung ist steuerfrei.
  • Die Zahlungen können ausgesetzt werden.

Zuletzt aktualisiert am 2016-10-04 von Chris Schnagge.

Ist eine Kapitalauszahlung bei aufrechtem Dienstverhältnis vor Ende der Laufzeit möglich?

Grundsätzlich ist das nicht vorgesehen. Ein vorzeitiger Rückkauf bewirkt eine Versteuerung der ursprünglich steuerfrei belassenen Beträge. Wird der Vertrag beispielsweise nach drei Jahren im aufrechten Dienstverhältnis rückgekauft, ist der Betrag für diese drei Jahre als sonstiger Bezug gemäß § 67 Abs. 10 EStG zu versteuern.

WICHTIG:

Dies gilt jedoch nicht bei oder nach Beendigung des Dienstverhältnisses. In diesem Fall kommt es zu keiner Versteuerung!

Zuletzt aktualisiert am 2016-10-04 von Chris Schnagge.

Um unsere Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Das Akzeptieren von Cookies ist keine Voraussetzung zum Besuch unserer Website. Weiterlesen …